Nie wieder!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation Nazideutschlands vor den Alliierten Streitkräften und über 50 Millionen Toten durch die Schreckensherrschaft der Nazis, bleibt die Verantwortung, in Adornos Worten, "das Auschwitz nicht noch einmal sei". In Gedenken an alle Ermordeten, darf die Erinnerungskultur vor allem in Deutschland nie in Vergessenheit geraten. Erinnern endet nie!

Debatten um einen Schlussstrich, die sich beispielsweise an Forderungen zeigen die Stolperstein Aktion zu beenden, wie es der AfD Politiker Gedeon 2018 forderte, reihen sich in ein gesellschaftliche Klima ein, das den Boden für Antisemitismus, Rassismus und jegliche Form menschenfeindlicher Ideologie ebnet und in rechten Terroranschlägen und Morden endet.

Dem stellen wir einen Gesellschaftsentwurf entgegen, der auf der Gleichwertigkeit aller Menschen basiert! Als sozialistischer Kinder und Jugendverband ist es teil unserer Pädagogik und alltäglichen Praxis diesen Entwurf mit Leben zu füllen und so faschistischen Tendenzen weiterhin Einhalt zu gebieten. 

In diesem Sinne:

Nie wieder Krieg

Nie wieder Faschismus 

#freundschaftstattvaterland

Hier findet ihr ein Statement des UB, warum wir die Forderung unterstützen, dass der 08. Mai ein Feiertag werden sollte.

Hier findet ihr das Statement unseres Bundesverbandes zum 08. Mai.